Kunst & Brot - Heide Röger arbeitet am Laptop als Unternehmerin - Alles für dein Kunstbusiness als erfolgreiche Künstlerin, die Geld mit ihrer Kunst verdient

Checkliste für dein Kunstbusiness: So strukturiere ich mein Business und meine Woche

Als selbstständige Künstlerin bist du nicht nur eine kreative Seele, sondern auch Unternehmerin. Um erfolgreich zu sein, ist es essenziell, dein Kunstbusiness wie ein professionelles Unternehmen zu führen. Diese Checkliste hilft dir dabei, dein Kunstbusiness in verschiedene Abteilungen zu unterteilen, damit du strategisch planen und deine Ziele effektiv erreichen kannst.

Struktur für dein Kunstbusiness: Die Abteilungen

Auch wenn du ein Ein-Personen-Unternehmen bist, empfehle ich dir, in Abteilungen und Teams zu denken, um einen Überblick zu behalten, Aufgaben strukturiert festzulegen und dich nicht im Alltag zu verzetteln.

Die Abteilungen in deinem Kunstbusiness könnten folgende sein:

1. Geschäftsführung deines Kunstbusiness

Vision und Mission: Definiere klar, wohin du mit deinem Kunstbusiness willst und was deine übergeordnete Mission ist. Diese grundlegenden Elemente leiten all deine Entscheidungen und Maßnahmen.

Positionierung: Wie unterscheidest du dich von anderen Künstlerinnen? Finde deine Nische und definiere deine Zielgruppe.

Ziele: Setze sowohl kurzfristige als auch langfristige Ziele, die spezifisch, messbar, erreichbar, relevant und zeitgebunden (SMART) sind.

Marktanalyse: Verstehe den Kunstmarkt und deine Konkurrenz. Wer sind deine potenziellen Käufer
und welche Trends beeinflussen den Markt?

Vertriebswege: Entscheide, über welche Kanäle du deine Kunst verkaufen willst – online, in Galerien, auf Kunstmärkten oder durch direkte Kundenkontakte.

Finanzplanung: Erstelle einen Finanzplan, der alle Aspekte deines Kunstbusiness abdeckt, von den laufenden Kosten bis zu den erwarteten Einnahmen.

2. Produktmanagement

Ideenschmiede: Entwickle ständig neue Ideen für deine Kunstwerke und Produkte.

Strategische Angebotsentwicklung: Plane deine Produkttreppe – von kleineren, erschwinglichen Produkten bis zu exklusiven Kunstwerken.

Preisgestaltung: Finde eine Preisstrategie, die den Wert deiner Arbeit widerspiegelt und deine Zielgruppe anspricht.

Marktanalysen: Untersuche regelmäßig den Markt und deine Zielgruppe, um deine Angebote entsprechend anzupassen.

Produktneueinführungen: Plane und gestalte die Einführung neuer Kunstwerke und Produkte, um kontinuierliches Interesse zu wecken.

3. Marketing als Künstlerin

Vision und Mission Statement: Formuliere eine klare Botschaft, die deine Marke repräsentiert.

Brand Story: Erzähle deine Geschichte in verschiedenen Versionen für unterschiedliche Kanäle und Zielgruppen.

Visuelle Elemente der Marke: Erstelle ein konsistentes Branding mit Logo, Farbpalette und typografischen Elementen.

Zielgruppenansprache: Definiere, wie du deine Zielgruppe am besten erreichst und welche Sprache du dabei verwendest.

Marketingkanäle: Nutze Social Media, Newsletter, Website und PR, um deine Kunst zu vermarkten.

Inhalte (Content): Plane und erstelle regelmäßig Content, der deine Marke und deine Kunst präsentiert.

Funnel / Customer Journey: Verstehe die Reise deiner Kund:innen von der ersten Berührung mit deiner Marke bis zum Kauf.

Tracking und Optimierung: Analysiere regelmäßig die Performance deiner Marketingmaßnahmen und optimiere sie.

Kunst und Brot schenkt allen Künstlerinnen kostenlos den ultimativen Pinterest-Guide für Künstlerinnen. Gratis herunterladen und Pinterest erfolgreich als Marketingkanal für deine Kunst nutzen

4. Sales

Neukund:innen-Akquise: Entwickle Strategien, um neue Kund:innen zu gewinnen.

Bestandskund:innenbetreuung: Pflege bestehende Kundenbeziehungen und biete exzellenten Service.

Kund:innenberatung: Sei ansprechbar und hilfsbereit für Fragen und Anliegen deiner Kund:innen.

Verkaufsgespräche: Bereite dich auf Verkaufsgespräche vor und optimiere deine Verkaufstechniken.

Sichtbarkeit und Kommunikation: Stelle sicher, dass deine Kunst und dein Unternehmen sichtbar sind und du regelmäßig kommunizierst.

5. Logistik als Künstlerin

Bestellprozesse: Organisiere effiziente Abläufe für Bestellungen.

Operative Abläufe: Optimiere die täglichen Betriebsabläufe, um reibungslos zu arbeiten.

Verpackungen: Finde nachhaltige und sichere Verpackungslösungen für deine Kunstwerke.

Optimierung von Kaufprozessen: Mach den Kaufprozess für Kund:innen so einfach und angenehm wie möglich.

Anbindung von Zahlungsanbietern: Biete verschiedene Zahlungsmethoden an, um es deinen Kund:innen zu erleichtern.

Versand und Lieferung: Stelle sicher, dass deine Kunstwerke/Produkte sicher und pünktlich bei den Kund:innen ankommen.

6. Rechtsabteilung im Kunstbusiness

Datenschutz und Datensicherheit: Schütze die Daten deiner Kund:innen
und halte dich an die gesetzlichen Vorgaben.

AGBs und Nutzungsbedingungen: Erstelle klare und verständliche Allgemeine Geschäftsbedingungen und Nutzungsbedingungen.

Verträge: Achte auf rechtssichere Verträge für Verkäufe, Kooperationen und Aufträge.

Kennzeichnungspflichten: Halte dich an die gesetzlichen Kennzeichnungspflichten für deine Produkte.

7. Buchhaltung als Künstlerin

Einkommenssteuer: Verstehe die steuerlichen Verpflichtungen und plane entsprechend.

Umsatzsteuer: Halte die Umsatzsteuervorschriften ein und führe regelmäßig Umsatzsteueranmeldungen durch.

Buchführung: Führe eine ordnungsgemäße Buchführung, um den Überblick über deine Finanzen zu behalten.

Finanzplanung: Plane deine Finanzen sorgfältig, um finanzielle Engpässe zu vermeiden.

Dokumentation: Dokumentiere alle Einnahmen und Ausgaben gewissenhaft.

Kontrolle und Auswertung: Analysiere regelmäßig deine Finanzdaten, um dein Business zu optimieren.

Gewinnermittlung: Ermittele regelmäßig deinen Gewinn, um die Rentabilität deines Kunstbusiness zu überprüfen.

Konten: Behalte den Überblick über deine Konten und sorge für eine ordnungsgemäße Trennung von privaten und geschäftlichen Finanzen.

Kunst und Brot präsentiert den Artist Business Club unter dem Motto Deine Kunst-Dein Business. Für alle Künstlerinnen mit einem eigenen Kunstbusiness. Mehr Infos

Tipps für den Alltag im Kunstbusiness

Um diese umfassenden Aufgaben effektiv zu managen, habe ich eine wöchentliche Routine entwickelt, die dir als Inspiration dienen kann:

Montag: Frei
Kein Handy, kein Laptop, keine E-Mails – ich gönne mir eine Auszeit und lade meine kreativen Batterien auf.

Dienstag: Content & Marketing
Ich plane und erstelle Content, schreibe Newsletter und bereite alles für die automatische Veröffentlichung vor. Ich setze Contentpläne für die 1:1 Betreuungen um und arbeite an meiner Website.

Mittwoch: Kreativtag
Ich verbringe den Tag mit kreativen Tätigkeiten wie der Ma(h)lzeit live auf Instagram, Malkursen, Livestreams, Auftragsarbeiten und Workshops.

Donnerstag: Artist Business Club & 1:1 Mentorings
Ich erstelle Contentpläne, arbeite an Masterclasses und Inhalten für das Überraschungsmodul, erstelle Marketingmaterialien und führe 1:1 Coachings durch.

Freitag: Bürotag
Ich kümmere mich um Buchhaltung, Papierkram, Post, Reportings und Vertragsangelegenheiten.

Samstag: CEO-Tag
Ich plane Projekte, entwickle neue Angebote, arbeite an meiner Strategie und analysiere und optimiere meine Umsätze.

Sonntag: Reset
Ich plane die kommende Woche, erledige Liegengebliebenes und sorge für ein leeres Postfach.

Diese Struktur hilft mir, verschiedene Rollen in meinem Unternehmen klar zu definieren und meine Aufgaben effizient zu organisieren. Ich passe die Tage nach Bedarf an, aber halte mich an die Grundstruktur, um den Überblick zu behalten und meine Selbstständigkeit erfolgreich auszubauen.

Mit dieser Checkliste und einem klaren Wochenplan kannst du dein Kunstbusiness strukturiert und effizient führen. Nutze die verschiedenen Abteilungen als Leitfaden, um deine Ziele zu erreichen und dein Unternehmen als Künstlerin erfolgreich zu machen. Vergiss nicht, regelmäßig zu analysieren und anzupassen, um kontinuierlich zu wachsen und erfolgreich zu sein.

Artikel teilen

Artikel, die dir auch gefallen könnten …

Kunst & Brot - Heide Röger mit Smartphone - Alles für dein Kunstbusiness als erfolgreiche Künstlerin, die Geld mit ihrer Kunst verdient

5 Fragen, die deine Instagram-Bio als Künstlerin beantworten sollte: Mehr Follower für dein Kunst-Account

Eine ansprechende und gut strukturierte Instagram-Bio ist essenziell, um aus Profilbesucher:innen neue Follower:innen zu machen und deinen Kunst-Account wachsen zu lassen. Doch was gehört in eine perfekte Bio? Tatsächlich gibt es fünf wichtige Fragen, die deine Bio beantworten sollte, um deine Positionierung als Künstlerin zu stärken und mehr Menschen mit deiner Kunst zu erreichen.

Weiterlesen

Kundenrezensionen

Die auf dieser Website veröffentlichten Kundenrezensionen stellen Auszüge aus geprüften und echten Bewertungen dar. Ein Sponsoring oder eine Beeinflussung der veröffentlichten Kundenrezensionen findet nicht statt.

Sie wurden mir von den Kundinnen selbst für diesen Zweck zur Verfügung gestellt. Ich behalte mir vor, Rezensionen in ihrem Umfang aus optischen Gründen zu kürzen.